Februar

Fr 03.02.12
Theater

Ticketpreise:
13,00 / 9,00
20:00 Uhr Adam und Eva
ALI Ensemble
Aus dem Nichts schuf Gott sich Kraft des Wortes seinen Erzengel Gabriel, ihn zu loben und zu begleiten, und dessen Bruderengel Satanael, ihn zu verneinen und zu verfolgen. Adam, nach seinem Bilde geschaffen, bot er das ganze Paradies samt Eva. Gabriel und Satanael, mit ihnen in die Stofflichkeit des Seins im Paradies gestoßen, fragen jeder für sich: "Wie dem entrinnen?", "Wie dies zerstören?" - "Wie das begreifen?" fragt sich Adam. Und "Was soll das ganze?" fragt sich Eva. Und wenn sie in den Apfel bisse?

Die Geschichte der Vertreibung aus dem Paradies ist eigentlich nichts Neues. Abgesehen davon nackte Menschen sehen zu wollen, was spräche schon dafür, ein solches Theaterstück zu inszenieren? Eva beißt in den Apfel: Auftritt ein hässlicher Nebel, das Paradies erbebt, die Sonne fällt vom Himmel, usw. Natürlich wäre das zu einfach. Das ALI Ensemble hat sich der Thematik intensiver gewidmet und das Augenmerk auf Fragen gelegt wie: Ist Gott ohnmächtig seiner Allmacht ausgeliefert? Sind Gut und Böse so einfach zu trennen? Wer ist wirklich der Verursacher des Sündenfalls und damit der Schuldige, der Täter gewesen? Hat Eva aus freien Stücken gehandelt, hat Santanael sie überredet, was hat Gabriel damit zu tun? Wo war Gott in dem Moment? Und Adam? Was ist eigentlich mit Adam?

"Sobald wir, im Denken oder Tun, in die wirkliche Welt eintreten, betreten wir das Reich, wo es dialektisch hergeht."
(Peter Hacks)

Peter Hacks (1928-2003) war ein deutscher Dramatiker, Lyriker, Erzähler und Essayist. Er gilt als einer der bedeutendsten Dramatiker der DDR. Der Erfolg seines Stückes "Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe" ist auf den deutschen Bühnen des 20. Jahrhunderts beispiellos. (wikipedia)


Darsteller:
Freddy Brühl (Eva)
Anne Lindenberg (Satanael)
David Miller (Adam)
Daniel Leers (Gott)
Ralph Weber (Gabriel)


Regie:
Daniel Leers

Regie-Assistenz:
Lara Kuhfeldt

Bühnenbau:
Reinhard Wehrle

Licht und Ton:
Benny Wenger

Presse:
Eine wahrhaft paradiesische Komödie bot das Ali-Ensemble mit der Premiere „Adam und Eva“ ... des Dramaturgen Peter Hacks als heiter-ironische Komödie, brillant gespielt, ...[und] nicht immer ganz einfach zu verstehen. [In] 90 Minuten erlebten die Besucher intelligente und zugleich poetische Wortgefechte. Das fünfköpfige Ensemble präsentierte einen starken Auftritt.
Südkurier vom 12.12.11
Eine ALI Theater Produktion